Teilen
Nach unten
avatar
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 01.02.18
Alter : 20
Ort : Bonn
Benutzerprofil anzeigen

Murati-Protokoll

am Fr März 16, 2018 5:31 pm
Murati_Protokoll

Das Murati-Protokoll soll verhindern, dass die Feinde wichtigen Informationen über Technologien oder Standorte von Basen erhält. Das Protokoll trift sofort in Kraft


Um den momentanen Aufenthaltsort des Kartells weiterhin geheim zu halten , darf kein Kartell-Schiff und keine Station mit aktiven Navigations-Datenbänken gekapert werden, da die Feindlichen Streitkräfte auf diese Weise zu unseren Ausweichbasen geführt werden könnten

Bei Entdeckung von Feinden:

Aktivieren Sie die selektive Löschung der Datenbanken auf allen schiffseigenen und planetaren Datennetzwerken. Initiieren Sie eine Dreifachüberprüfung, um sicherzustellen, dass alle Daten gelöscht und alle Backups neutralisiert wurden. Setzen Sie den Scavenger-Datenvirus frei (laden Sie ihn von KatellTTP://EPWW:Muratiprotokoll/Virtualscav/vsr.075 herunter). Bei einem Rückzug vor Feindlichen Streitkräften müssen alle Schiffe mit Zufallskursen in den Hyperraum eintreten, und zwar mit solchen, die NICHT zur einer von unseren Basen führt. Im Falle der unmittelbaren bevorstehenden Kaperung durch Feindlichen Streitkräfte, MÜSSEN sich alle Kartell-Schiffe selbst zerstören. Die Nichteinhaltung dieser Direktive wird als Verstoß gegen das zweite Kartellgesetz (Diskretion nach Außen) gewertet und "entsprechend bestraft".

Es gibt allerdings noch weitere Artikel, der es verbietet mit einem gekaperten Feindlichen-Raumschiff in den Kartell-Raum zu fliegen, ohne dass dieses Schiff gründlich von Spezialisten durchsucht wurde.

(Muss noch umgeändert werden,da wir Diskretion nach außen nicht mehr haben)
Nach oben
Ähnliche Themen
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten